Blues, Zeichnungen und Fotogeschichten

Jürgen Postel und zwei seiner Zeichnungen vom Goethe-Wanderweg

Jürgen Postel stellt im Forum Seebach aus

Weimar, 11.10.2021

Viele Menschen in und um Weimar kennen Jürgen Postel als Musiker aus alten Zeiten. Zu den Auftritten seiner Band “Frachthof” und des Duos “Postel und Poetsch” pilgerten in den Siebziger- und Achtzigerjahren Scharen von Menschen und genossen ein Stück vom Lebensgefühl des Blues und ähnlicher Musik.

Den Musiker Postel gibt es noch immer. In der Vernissage im Forum Seebach spielte er einen Titel von Bob Dylan und einen selbst komponierten Blues.

Seine Zeichnungen offenbaren einen feinsinnigen Blick auf den Goethewanderweg von Weimar nach Großkochberg. Ein Projekt mit Fotografien und Geschichten einer Weimarer Straßenkreuzung im Laufe der Zeit wird in seiner Ausstellung erstmalig präsentiert.

Die Ausstellung im Forum Seebach ist bis Januar 2022 zu sehen.

Mehr aus dem Bereich

Alle
  • Alle
  • Christvesper
  • Gottesdienst
  • Seebach

“Ein Lied geht um die Welt”

Die Operrettung kommt Großen Beifall gab es bei den Bewohnern der Marie-Seebach-Stiftung, als das Ensemble „Extraklang“ am…

Weiterlesen

61. Weimarer Meisterkurse vielfältig zu Gast bei der Marie-Seebach-Stiftung

Das Forum Seebach in der Tiefurter Allee bot mehrfach ideale Räumlichkeiten für Teile der Weimarer Meisterkurse. Die…

Weiterlesen

Street-Photography-Ausstellung mit Werken von Ralf Scherer

Ungeschminkte Einblicke in den Alltag städtischen Lebens gewährt die Marie-Seebach-Stiftung in der Street PhotographyAusstellung „Timelines“. Die Bilder…

Weiterlesen