Eine Seele an zwei Orten

Foto: Bernd Lindig

Forum Seebach eröffnet Ausstellung mit Werken des syrischen Künstlers Khaled Arfeh

„Eine Seele an zwei Orten“ – treffender könnte der Titel einer Ausstellung von Khaled Arfeh kaum sein. Trotz mehrerer Ausstellungen und vielfältiger Präsenz als Mensch und Künstler in Weimar ist Khaled Arfeh innerlich „zwischen mehreren Welten“ unterwegs. Syrien ist für ihn momentan unerreichbar, bleibt jedoch seine Heimat. In einer neuen Ausstellung im Forum Seebach präsentiert Arfeh nun Werke aus mehreren Perioden seines Schaffens. „Eine Seele an zwei Orten“ verbindet damit die Welten des Künstlers. „Die farbenfrohen und teils großformatigen Gemälde berühren auf fast magische Art. Wir freuen uns sehr auf die Ausstellung.“, so Bernd Lindig, Leiter des Forum Seebach. Die feierliche Vernissage findet am Freitag, dem 10.11.2023, um 15.30 Uhr im Forum Seebach, Tiefurter Allee 8, statt. Die Ausstellung ist Teil des Projektes „Salon Marie“ und wird vom lokalen Aktionsplan Weimar gefördert. Die Werke des Künstlers werden bis Ende Januar 2024 zu sehen sein.

Mehr aus dem Bereich

Alle
  • Alle
  • Christvesper
  • Gottesdienst
  • Seebach

„Im Streicherrausch“ – neue Kooperation für mehr Teilhabe älterer Menschen

„Im Streicherrausch“ – so der Titel der ersten Veranstaltung in Kooperation von Deutschem Nationaltheater Weimar, Kreis-Volkshochschule Weimarer…

Weiterlesen

Dramatisch! Komisch! Schräg!

Schauspieler Hans Schwab und Regisseurin Ronka Nickel präsentierten am 23. März 2024 Balladen unter diesem Titel vor…

Weiterlesen

Wir sind dabei!

Die Marie-Seebach-Stiftung Weimar und die Marie Seebach Kultur Wohnen gem GmbH bekennen sich zu den Werten der…

Weiterlesen