Neuer Vorstand in der Marie–Seebach–Stiftung Weimar

Bisherige und neue Vorstände der Marie-Seebach-Stiftung (v. l.): Axel Kramme, Martin Gebhardt, Ulrika Strömstedt, Dr. Hartmut Krebs, Günter Moderegger
(Foto: Bernd Lindig)

Seit Beginn dieses Monats hat die Marie–Seebach–Stiftung einen neuen Vorstand. Dieser wurde durch das Kuratorium, das oberste Beschlussorgan der Stiftung, auf seiner Sitzung im Juni gewählt. Vorstandsmitglieder sind Herr Axel Kramme (Vorsitzender des Vorstandes), Frau Ulrika Strömstedt (Stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes) und Herr Martin Gebhardt (Kaufmännischer Vorstand)

Am 6.7.2020 fand die Übergabe der Geschäfte und Aufgaben der Vorstandsarbeit von den Mitgliedern des alten an die des neuen Vorstandes statt.  Bei dieser Gelegenheit wünschten die bisherigen Vorstände Dr. Hartmut Krebs und Günter Moderegger ihren Nachfolgern, auch im Namen von Herrn Hubertus Jaeger, der leider nicht dabei sein konnte, viel Glück und eine gute Zeit bei ihrem Einsatz für die Marie–Seebach–Stiftung.

Die Marie-Seebach-Stiftung wurde im Jahr 1895 von der Schauspielerin Marie Seebach gegründet, um alten und unvermögenden Bühnenkünstlern eine gesicherte Heimstatt zu ermöglichen. Bis zum heutigen Tage wird sie durch die gemeinsame Betreibung der Marie-Seebach-Kultur Wohnen gem. GmbH mit der Stiftung Sophienhaus dieser Aufgabe gerecht, wobei ihre Angebote nicht mehr nur an ehemalige Bühnenkünstler gerichtet sind.

Mehr aus dem Bereich

Alle
  • Alle
  • Christvesper
  • Gottesdienst
  • Seebach

Abschiedsständchen für Prof. Stölzl

17. Juni 2022. Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar verabschiedete sich vom scheidenden Präsidenten Prof. Dr….

Weiterlesen

Malerei mal zwei- Gemälde und Zeichnungen

Künstler-Ehepaar Hofstetter stellt im Forum Seebach aus Nach einer Vernissage am 09. Juni 2022 um 16 Uhr…

Weiterlesen

MDR-Fernsehen: “Ganß anders – wie bunt ist Mitteldeutschland?”

MDR- Reporter Stefan Ganß begleitete unsere Stiftsdame Eva-Maria Köhler einige Zeit in ihrem Alltag. Mit seiner Serie…

Weiterlesen