Schreck und Erleichterung – Buche stürzt um

Fotos: Bernd Lindig

Buche auf dem Grundstück umgestürzt

23.04.2022
Der Schreck bei Bewohnern und Mitarbeitenden war riesig. Wer im Gebäude „Haus Sophie“ kurz nach 14 Uhr zufälig aus dem Fenster in Richtung Seebach-Garten schaute, sah die große Buche, den dominierenden Baum des Gartenabschnitts, ganz kurz wackeln und schließlich mit einem einzigen lauten Knall umfallen.

Schon die Planung des neuen Heimgebäudes hinter der jetzigen Anna-Amalia-Grundschule wurde akribisch darauf ausgerichtet, den schönen Baum zu behalten. Nur für ihn baute man auf der betreffenden Seite eine „Niesche“ über alle vier Stockwerke, die breite Balkone vor den Gemeinschaftsräumen ermöglichte.

„Wir sind glücklich, dass niemand zu Schaden gekommen ist“, sagt Geschäftsführer Bernd Lindig ausgesprochen erleichtert. „Niemand war im Garten unterwegs und der Baum fiel in eine Richtung, in der er kaum Sachschäden verursachen konnte.“

Offensichtlich wurde der Stamm nahe am Erdboden-Niveau durch Fäulnis, Pilzbefall oder Ähnliches so geschädigt, dass er letztlich abbrach. Die Wurzel verblieb beinahe komplett im Boden.

Nach dem Abtransport plant die Stiftung die Pflanzung eines neuen Baumes.

Bild aus besseren Tagen…

Mehr aus dem Bereich

Alle
  • Alle
  • Christvesper
  • Gottesdienst
  • Seebach

Luciafest in der Marie-Seebach-Stiftung

Schon zum dritten Mal feierte die Marie-Seebach-Stiftung mit Studierenden der Hochschule für Musik Franz Liszt das schwedische…

Weiterlesen

Zeit für Heimbewohner mit Demenz

Die Marie-Seebach-Stiftung wird Ehrenamtliche schulen und integrieren Die Marie-Seebach-Stiftung lädt dazu ein, etwas Zeit für die gelegentliche…

Weiterlesen

Kino bei Seebachs

Das Forum Seebach beginnt eine neue Kooperation mit dem Kommunalen kino im mon ami Weimar. Geplant ist…

Weiterlesen