„Ein Lied geht um die Welt“

Die Operrettung kommt

Großen Beifall gab es bei den Bewohnern der Marie-Seebach-Stiftung, als das Ensemble „Extraklang“ am 17.9.2021 zu einer musikalische Weltreise in Form einer Mini-Operette in den Saal des FORUM Seebach einlud. In dem Potpourri waren bekannte Melodien z.B. aus dem vor 100 Jahren uraufgeführten „Vetter aus Dingsda“, Lehars „Lustigen Witwe“, „Fledermaus“, „ Cabaret“ oder „Im weißen Rössel“. Zudem gab es auch Raritäten wie spanische Zarzuela und es wurde auf Schwyzerdütsch gejodelt!

Gesungen haben die Sänger*innen Heike Porstein, Sopran, (kurzfristig für Eleonore Marguerre eingesprungen), Ulrika Strömstedt, Mezzosopran, Uwe Stickert, Tenor und Uwe Schenker- Primus, Bariton begleitet am Klavier von Dirk Sobe.

Die Musik passte bestens zur Stimmung: „Ein Höhepunkt des Jahres!“ freute sich eine Bewohnerin.


Foto von einem Gartenkonzert am 12.9.
Von Links: Ulrika Strömstedt, Uwe Stickert, Uwe Schenker-Primus, Eleonore Marguerre, Dirk Sobe. Fotograf: @Matthias Eimer.
Beim Auftritt in der Marie-Seebach-Siftung mit dabei:
Heike Porstein

Mehr aus dem Bereich

Alle
  • Alle
  • Christvesper
  • Gottesdienst
  • Seebach

Winterreise

Ein Mann in nicht erwiderter Liebe verzweifelnd, sich trotzig aufbäumend und dann wieder von Todessehnsucht getrieben durch…

Weiterlesen

ZDF in der Marie-Seebach-Stiftung

ZDF berichtet aus der Stiftung zum Tag der Deutschen Einheit 2022 Die offiziellen Feierlichkeiten zum diesjährigen Tag…

Weiterlesen

Filmabend 22.09.22, 18 Uhr: „Alles anders – wie leben mit Demenz?“

Alles anders – Wie Leben mit Demenz?: Ein Film zur Orientierung und Unterstützung für Partner, Familie und…

Weiterlesen