Die Einrichtungen der Marie-Seebach-Stiftung Weimar suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung bei der  Durchführung der täglichen Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV2 bei Mitarbeitenden und Besuchenden. Ort:                     Weimar, Tiefurter Allee 8 Einsatzzeiten:     Wochentags und am Wochenende, nach Absprache Ausbildung:        Es ist keine medizinische Ausbildung notwendig. Wir lernen Sie gezielt an. Kontakt: Frau Antje MartiniMarie Seebach Kultur…

Weiterlesen

Plakataktion in der Marie-Seebach-Stiftung Jede Begegnung eröffnet oder gestaltet eine Beziehung. Ebenso wie man laut Watzlawick „nicht nicht kommunizieren…[kann]“, sind auch Beziehungen unvermeidbar. Offen ist lediglich deren Qualität. Mit dem neuen “Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz” setzte die professionelle Pflege in Deutschland soziale Beziehungen auf die offizielle Agenda der Pflegequalität. Wie…

Weiterlesen

Stiftsdamen und -herren der Marie-Seebach-Stiftung reflektieren die Corona-Zeit. Für Heimbewohner*innen waren die Pandemie-Maßnahmen wohl besonders einschneidend und folgenreich. Inzwischen wird in der Gesellschaft engagiert darüber diskutiert – zum Glück! Was aber sagen Betroffene selbst dazu? Mehrere Kooperationspartner widmeten dieser Frage ein gemeinsames Projekt und nahmen sie durchaus wörtlich. Sie produzierten einen Podcast, in dem vier…

Weiterlesen

Der Rollator als Übungs- und Trainingsgerät – erfolgreiche Fortbildung findet erneut im Soziokulturellen Forum der Marie-Seebach-Stiftung statt. Termin: 15. September 2020, 9.30 – 17.00 Uhr Früher als lästige Gehhilfe verpönt, gilt der Rollator mittlerweile als eine der großen Erfindungen für Senioren und ihre persönliche Selbstständigkeit.  Der Rollator kann durch kreative Nutzung neben der Alltagsbewältigung zum…

Weiterlesen

Die Seebachstiftung im Zeichen der Besuchsregelung Fast genau eine Stunde sitzen sich Christoph von Kloch-Kornitz (83) und Sohn Sebastian im sonnigen Innenhof der Marie-Seebach-Stiftung an den Schmalseiten eines großen Tisches gegenüber. Vater und Sohn müssen sich ganz offensichtlich sehr konzentrieren, um ein flüssiges Gespräch zu gestalten. Die Augen suchen stets nach denen des Gegenübers –…

Weiterlesen